Systemüberwachung - VABTRONIC

Die VABTRONIC besteht aus einem hardwareseitigen BUS-System, zur Erfassung aller Signale bzw. zur Übertragung von Steuerbefehlen, einer seriellen Schnittstelle, einem PC sowie einer Telenotanlage.

Zum möglichst sicheren Betrieb der VABTRONIC ist sowohl der PC als auch die Telenotanlage mit einer USV ausgestattet. Das Bussystem wird von den 24 V der Anlagensteuerung versorgt.
Mittels Kabelverbindung zwischen den einzelnen Messstellen ist das Bussystem in der Lage die Verhältnisse in der Vakuumpumpstation, die Stellung der einzelnen Vakuumventile und die Füllstände der zugehörigen Hausanschlussschächte ständig abzufragen und dem PC zu übermitteln.

Alternativ können die Ventilmedlungen auch mittels Funk übertragen werden.

Mit der speziellen Auswertungssoftware VABTRONIC können Sollwertüberschreitungen, Betriebszustände, Zählerstände bis hin zur Ermittlung der Schmutzwassermenge, die je Vakuumventil übernommen wurde, erfasst werden und im Ergebnis dieser Erfassung können entsprechende Schalthandlungen ausgeführt werden. Durch eine DSL- Leitung ist für das mit einer VABTRONIC ausgestattete Vakuumsystem eine problemlose Fernüberwachung möglich.

Alarmzustände werden mit Hilfe der Telenotanlage dem Betreiber gemeldet. Der Betreiber kann sich dann über eine Computerdirektverbindung in das jeweilige System einwählen und entsprechend den Erfordernissen handeln.

In der VABTRONIC Software können die Anlagenschemata und die Übersichts- und Detaillagepläne direkt in einer aktiven Bildoberfläche hinterlegt werden. Das bietet ein Maximum an Komfort für den Betreiber.

 
Menü schließen