Mini-Vakuumanlage

Mini-Vakuumentwässerungsanlagen bestehen, wie auch die bisher überwiegend verwendeten großen Anlagen, aus folgenden Teilen:

Mini-Vakuumstation

In der Mini-Vakuumstation wird der benötigte Unterdruck für das Vakuumkanalnetz mit einer oder zwei Drehkolbenpumpen erzeugt. In der nachfolgenden Druckseite der Pumpe wird das Abwasser durch eine Druckrohrleitung bis zur vorgesehenen Übergabestelle (Kläranlage, Freigefälle- bzw. Druckrohrleitung) gedrückt . Weiterhin befinden sich in der Bauhülle Schieber, Rückschlagklappen und ein Schaltschrank mit Elektroenergiezuführung. Als Baukörper wird ein Schachtmantel aus Beton oder, beim Auftreten von oberflächennahen Grund- und Schichtenwässern, auch aus PE mit einem Durchmesser von 2.500 mm verwendet. Diese Pumpstation wird vollständig in das Gelände eingebaut.
 
 

Neue Mini-Vakuumstation für Kleinanlagen

In der Mini-Vakuumstation wird der benötigte Unterdruck für das Vakuumkanalnetz mit einer oder zwei Drehkolbenpumpen erzeugt. In der nachfolgenden Druckseite der Pumpe wird das Abwasser durch eine Druckrohrleitung bis zur vorgesehenen Übergabestelle (Kläranlage, Freigefälle- bzw. Druckrohrleitung) gedrückt . Weiterhin befinden sich in der Bauhülle Schieber, Rückschlagklappen und ein Schaltschrank mit Elektroenergiezuführung. Als Baukörper wird ein Schachtmantel aus Beton oder, beim Auftreten von oberflächennahen Grund- und Schichtenwässern, auch aus PE mit einem Durchmesser von 2.500 mm verwendet. Diese Pumpstation wird vollständig in das Gelände eingebaut.
Menü schließen